Weinregion

Bühl - Altschweier und Umgebung - Dort wo die Natur zu Hause ist.

Zwischen Rhein, Reben und Schwarzwald liegt Bühl mit seiner faszinierenden Landschaftsvielfalt. Weinregion Bühl - Baden

Von der Rheinebene über die Weinberge und die hügelige Vorbergzone bis auf 1.000m Höhe an der Schwarzwaldhochstraße erstreckt sich unsere Gemarkung und bietet dabei immer wieder eindrucksvolle Naturerlebnisse.

In der Ebene ist die Landschaft geprägt von Wäldern, weitläufigen Wiesen und Obstäckern. Hier werden vor allem Beerenobst und Getreide, Äpfel, Kirschen und natürlich die berühmten Bühler Frühzwetschgen angebaut.

Ein besonderes Erlebnis ist übrigens die Baumblüte, die im Frühling die Obstäcker in ein wahres Blütenmeer verwandelt. In
der Rheinebene, nahe dem Stadtteil Oberweier, liegt auch das Natur- und Landschaftsschutzgebiet Waldhägenich, in dem man - mit etwas Glück - so manche seltene Tier- oder Pflanzenart entdecken kann.

Die Vorbergzone um Eisental und Altschweier wird dominiert von den Reben und hier bauen wir unseren Affentaler Wein an. An der Schwarzwaldhochstraße, wo es auch im Sommer angenehm kühl ist, wechseln sich dichte Tannenwälder mit herrlichen Ausblicken über die gesamte Rheinebene bis zu den Vogesen ab.

Eisental und Affental sind an den Hängen des Schwarzwaldes gelegen, ziemlich steil, im Süden bis an die Gemarkungsgrenze zu Altschweier reichend.

Diese Lage stimmt zu ca. 75 % mit der Sommerhalde überein, die es laut dem Weinatlas von 1982 damals offiziell noch gab, der Boden besteht aus Granitverwitterung. Dieser Boden garantiert einen großen Wärmespeicher, weshalb unsere Reben bereits im Frühjahr die ersten Knospen tragen können.

Weinregion Bühl - BadenDer Lagenname Eisentaler Betschgräbler stammt von einem alten Wasserlauf in den Weinbergen, der das Quellwasser von den Höhen des Schwarzwaldes herabführt.

Die steilen Rebhänge des Schwarzwaldes sind nach Westen und nach Süden geneigt. Hierdurch kann die Sonne während der Reifephase im September und Oktober besonders gut genutzt werden. Herbstnebel sind selten, so dass Spätburgunder und Riesling besonders lange reifen können.

Der Sternenberg ist einer der Toplagen in Deutschland für den Weinanbau. Granitverwitterter Boden und eine ideale Hanglage machen diesen Hang zu etwas besonderem. Anfangs nach Westen, später perfekt nach Süden ausgerichtet, können diese Reben perfekt reifen. Der Sternenberger Wein erreicht einen unvergesslichen Geschmack, dies wird durch die jährlichen Prämierungen unserer Weine bestätigt.

 

Ein besonderes Naturschauspiel kann man hier an manchen Tagen im Herbst erleben: während über der Rheinebene noch ein dichter Nebelteppich liegt, herrscht auf über 1.000m schon herrlicher Sonnenschein.

Keine Produkte in dieser Kategorie vorhanden.